AKTUELLES AUS DER GEMEINDE

In diesem Bereich erfahren Sie mehr über aktuelle Themen in der Gemeinde - sei es über Bauvorhaben der Gemeinde oder die Freigabe neuer Baugebiete. Wir informieren Sie zeitnah zu den öffentlichen Aushängen und über Beschlüsse aus Gemeinderatssitzungen. Schauen Sie also regelmäßig hier vorbei, wenn Sie sich über die Entwicklung unserer Gemeinde auf dem Laufenden halten möchten.

» Beachten Sie auch die älteren Beiträge aus unserer Gemeinde im Archiv.

Spende für Spielplatz in Babenried

Am Spielplatz im Landsberieder Ortsteil Babenried musste die bisherige Vogelnestschaukel aufgrund ihres Alters abgebaut und durch eine Neue ersetzt werden. Die Burschenschaft Landsberied hat die Anschaffung der neuen Schaukel großzügig mit einer Spende von 1.000 € unterstützt. 1. Bürgermeisterin Andrea Schweitzer bedankt sich herzlich bei den Burschen für die Unterstützung und wünscht den Kindern viel Spaß mit der neuen Schaukel.

Spende der Burschenschaft für Spielplatz in Babenried
Auf dem Bild übergeben der 1. Vorsitzende des Burschenvereins Tommy Schindler (3. v.r.) mit dem 2. Vorsitzenden Bernhard Sankjohanser (2. v.r.) den Scheck an 1. Bürgermeisterin Andrea Schweitzer. Mit auf dem Bild ist Gemeindearbeiter Christoph Hainz (ganz rechts), der für die Arbeiten verantwortlich war.

1. April 2017: Aktion „Saubere Landschaft“ in Landsberied

Es war kein Aprilscherz, als die Bürgermeisterin Andrea Schweitzer, wie in den letzten Jahren auch, zum „rama dama“ einlud. Dem Aufruf sind dann auch 18 Erwachsene und gut zwei Duzend Kinder und Jugendliche gefolgt.

Aktion saubere Landschaft

Da ein fest eingeplantes Fuhrwerk „fahrerlos“ blieb, der Fahrer wurde von den Jägern für ihre Tour als Sammler benötigt, hatten wir kurz ein Problem. Gottseidank ist aber unser Umweltreferent auf einem Bauern hof groß geworden und hatte keine Angst vor dem Bulldog, so dass wir uns mit vier Fahrzeugen und Sammelgruppen kurz nach neun Uhr auf den Weg machen konnten.

» Ausführlicher Bericht

Thermographie-Rundgang in Landsberied

Die Klimaschutzmanagerin des Landratsamtes Fürstenfeldbruck, Frau Monika Beirer, hat für Gemeinden im westlichen Landkreis Thermographie-Rundgänge organisiert, um interessierten Bürgern die Möglichkeiten des Verfahrens und auch Beispiele an vorhandenen Häusern aufzuzeigen.

Thermografierundgang Landsberied

Am 08. Februar war Landsberied an der Reihe und pünktlich um 18.00 Uhr konnte die Bürgermeisterin, Frau Andrea Schweitzer, Frau Beirer, Herrn Oliver Werner - den Thermographen - und ein Duzend angemeldete Hausbesitzer begrüßen.

» Ganzen Artikel lesen

Gemeinde Landsberied unterstützt private Energieberatung


Energiesparen ist immer noch ein aktuelles Thema. Auf unserer Internetseite haben wir bereits Ideen zum Energiesparen veröffentlicht, die in jedem Landsberieder Haushalt angewendet werden können.

Wie Sie daraus entnehmen konnten, werden durch die Verbraucherzentrale auch persönliche Vor-Ort-Beratungen durchgeführt, die je nach Art und Umfang zwischen 10 und 30 Euro kosten (www.verbraucherzentrale.de oder Telefon 0800-809802400).

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 14.10.2015 außerdem beschlossen, Sie bei der Identifizierung geeigneter Energiesparmaßnahmen noch weitergehender zu unterstützen. Für eine Vor-Ort-Erstberatung durch einen geprüften/zertifizierten Energieberater bekommen jeweils 50 Antragsteller pro Jahr (formlose Abholung eines Berechtigungsscheines während der Geschäftszeiten in der Gemeinde) einen Zuschuss von 100 € zu den entstehenden Kosten.

Hunde auf dem Sportplatz

Es ist leider wieder davon auszugehen, dass Hundebesitzer ihre Tiere auf dem Sportplatz frei herumlaufen lassen, da deren Hinterlassenschaften bereits mehrfach von den Sportlern mitten auf dem Spielfeld gefunden wurden. Darum nochmals zur Erinnerung:

Es ist nicht erlaubt, Hunde auf dem Spielfeld laufen zu lassen!
Große Hunde sind auf der gesamten Sportanlage anzuleinen.


Die freilaufenden Hunde ängstigen die Kinder, die am Nachmittag auf dem Sportplatz spielen und der Hinweis, dass Hundekot auf dem Spielfeld für alle Beteiligten eine große Zumutung ist, erübrigt sich wohl von alleine. In diesem Sinne bitte ich künftig dringend um die Beachtung des Verbotes und der Anleinpflicht.

Andrea Schweitzer
1. Bürgermeisterin

» Bekanntmachung


Die letzten Themen


Neuer Spieleturm für das Kinderhaus

Die Grünbergzwerge Landsberied freuen sich über ein neues Spielgerät. Ein neuer Spielturm wurde durch die Gemeinde Landsberied angeschafft. Finanzielle Unterstützung kam in Höhe von 1.500,00 € vom Elternbeirat des Kinderhauses. Der Aufbau und die Fundamente für den neuen Spielturm wurden dankenswerter Weise von der Firma Bals Bau GmbH aus Landsberied übernommen. Unterstützt wurde die Firma dabei von fleißigen Vätern der Grünbergzwerge.

Neues Spielgerät für das Kinderhaus

Foto von links nach rechts: Claudia Kriebel Kindergartenreferentin, Andrea Schweitzer Bürgermeisterin, Sabine Bals Elternbeiratsvorsitzende und Johannes Bals von der Firma Bals Bau GmbH; im Fenster Claudia Schäfer Kindergartenleitung.

Elternbeirat Grünbergzwerge spendet für Flüchtlingskinder

Am 06.März fand der alljährliche Kinder-Secondhand- Basar des Kinderhauses Grünbergzwerge in Landsberied statt. Da auch dort in einem Container seit letztem Herbst Asylbewerber untergebracht sind, hat sich der Elternbeirat dazu entschlossen den Helferkreis mit einer Spende von 100 Euro speziell für die dort untergebrachten Kinder zu unterstützen.

Spende des Elternbeirats für Flüchtlingskinder

Zwei Mitarbeiterinnen vom Helferkreis durften also im Wert von 100 Euro für die Asylbewerberkinder Waren aus dem vielfältigen Angebot aussuchen und haben sich riesig über einen ganzen Berg von Spielsachen und Kinderzubehör gefreut.

Zum Beispiel wurden noch Autositze in verschiedenen Größen zum Transport der Kinder zum externen Deutschunterricht oder zum Arzt benötigt. Um den Kindern ein bisschen mehr Bewegungsmöglichkeiten außerhalb ihrer engen Zimmer zu verschaffen wurden Rutschautos, Roller, Outdoorspiele und eine kleine Rutsche angeschafft. Lernspiele für verschiedene Altersstufen wurden zur Motivation und Unterstützung der Asylbewerberkinder beim Deutschlernen ausgewählt. Natürlich fehlten auch die Klassiker wie Puppenwagen und Autogarage nicht.

Mirjam Hilgers vom Asylhelferkreis Landsberied


Die Energiewende

.... wird nicht in Berlin oder München von den jeweiligen Regierungen gemacht, sondern von uns Bürgern, in jedem einzelnen Haushalt, auch in Landsberied.

Da Energie die nicht verbraucht wird auch nicht erzeugt werden muss, hat die Energieeinsparung einen sehr hohen Stellenwert für die Energiewende. Anregungen und Hinweise zur privaten Ener-gieeinsparungen sind vielfältig veröffentlicht und im Internet zu finden. Wir möchten Ihnen aber hier eine einfach zu lesende und verständliche Übersicht zur Verfügung stellen, die Sie in Ihrem Haus-halt und nach eigenem Wunsch und Bedarf umsetzen können.

» Tipps zum Energiesparen
» Weiter zum Artikel